5/5
PREMIUM
ANLEITUNG
WERBETEXTE
MOTIVATION

Psychologische Tricks

Es folgen einige Tricks, die häufig im Internet-Marketing angewandt werden, um schnellere und bessere Erfolge zu erzielen.

Allgemeine Kommunikationstricks

Gelegentlich werden Interessenten Dich persönlich anschreiben, sei es im Facebook-Messenger, bei den Facebook-Kommentaren, per E-Mail oder als Nachricht in einem Forum. Ein paar einfache Tricks helfen Dir dabei, diese Interessenten als Partner zu gewinnen:

  • Wirke nicht zu bemüht, neue Partner zu werben. Wenn der Interessent denkt, dass Du es anscheinend „nötig“ hast, Partner zu werben, wird er sich erst recht nicht bei GDI anmelden.
  • Fragen eines Interessenten solltest Du ebenfalls kurz und bündig beantworten, ohne das Business übertrieben schmackhaft zu machen. Sein Grundinteresse ist ja schon geweckt. Lass ihn wissen, dass er nur in Facebook-Gruppen posten und gelegentlich ein paar Fragen beantworten muss. Das zeigt ihm, wie einfach das Geldverdienen mit GDI funktioniert.
  • Wenn sich ein Interessent noch nicht sicher ist, ob er sich bei GDI anmelden sollte, kannst Du ihm eventuell einen kleinen Bonus anbieten, wie zum Beispiel einen GDI-Geschenkgutschein oder besonderes Wissen, über das Du verfügst. Zu diesem Wissen gehören zum Beispiel die verschiedenen Tipps, die Du hier gefunden hast.
  • Sichere dem Interessenten auf jeden Fall weitere Unterstützung nach der Anmeldung zu, das gibt ihm mehr Zuversicht.
  • Generell solltest Du es vermeiden auf negatives Feedback, insbesondere bei Kommentaren, einzugehen, das wirkt professioneller. Wenn Du auf jeden Quatsch eingehst und versuchst Dich zu rechtfertigen, werden die anderen denken, dass Du offensichtlich Probleme mit Deinem Online-Business hast und kein Geld damit verdienst. Außerdem ist es pure Zeitverschwendung. Blockiere solche Personen einfach, damit sie Dich in Zukunft nicht weiter nerven. Du willst ja schließlich Geld verdienen.
  • Falls Dich jemand fragt, wie lange Du schon GDI-Partner bist, wie viele Leute Du schon geworben hast und wie viel Du schon verdient hast, dann kannst Du ihm einfach mitteilen, dass Du zum Schutz Deiner Privatsphäre keine Angaben dazu machen möchtest. Du kannst solche Fragen natürlich auch einfach ignorieren oder unbestimmte Antworten geben.

NLP-Techniken

Das Neuro-Linguistische Programmieren (kurz NLP) ist eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung psychischer Abläufe im Menschen. Diese Techniken dürften Dir aus Deinem Alltag bekannt vor kommen, sind Dir aber vielleicht nie aufgefallen. Viele erfolgreiche Menschen wenden diese Techniken an, um andere von etwas zu überzeugen. Wenn Du möchtest, kannst Du NLP-Techniken anwenden, um Interessenten zu animieren, sich schnellstmöglich bei GDI anzumelden. Es folgen einige erprobte NLP-Techniken:

Absichtliches Spiegeln

Absichtliches Spiegeln ist das bewusste Nachahmen anderer Menschen, damit diese sich wohlfühlen. Bei dieser NLP-Technik werden die Eigenarten des Gegenübers studiert und kopiert: die Sprache, Meinungen, die Körpersprache, Sprechgeschwindigkeit, Gestik, Körperposition, Mimik, Lautstärke oder Atmung. Dadurch wirkt der Anwender dieser Technik sympathischer.

Diese Technik kann auch online bei der Kommunikation via Messenger, E-Mail usw. eingesetzt werden. Allerdings sollte man es nicht übertreiben, da Interessenten sich sonst nachgeäfft oder veralbert fühlen.

Wenn Du diese Technik anwenden möchtest, kopierst Du einfach den Schreibstil des Interessenten: die Schreibweise (Kleinbuchstaben und Großbuchstaben), Begrüßung, Abschied, die Meinung, die Reaktionszeit beim Antworten, Rechtschreibfehler, Emojis oder Satzzeichen. Dadurch kannst Du beim Interessenten Sympathiepunkte sammeln, wenn Du es geschickt anstellst.

Künstliche Knappheit

Durch künstliche Knappheit wird einem Interessenten suggeriert, dass eine Ware nur noch begrenzt verfügbar sei.

Viele Händler wenden diese Technik an, um einen zusätzlichen Druck beim potentiellen Kunden zu erzeugen, damit dieser sich noch schnell dazu entschließt, ein Produkt zu kaufen.

Du kannst diese Technik anwenden, indem Du einem Interessenten mitteilst, dass Du nicht mehr viel Zeit hast und gleich offline bist – und dass, wenn er sich jetzt noch schnell bei GDI anmeldet, Du ihm noch eben kurz weiterhelfen und offene Fragen beantworten kannst.

Auf dem selben Prinzip basiert auch die Vergabe von GDI-Gutscheinen. Hier kannst Du dem Interessenten klar machen, dass Du nur noch wenige Gutscheine zur Verfügung hast (als Premium-Partner sind es ja sowieso nur 3 pro Monat) und wenn er den Gutschein nicht baldmöglichst einlöst, ein anderer ihn bekommen würde.